Auslandshunde sowie Tierschutzhunde – Was gibt es zu beachten!

am 26.09.2021 um 10 Uhr

Seminar/Workshop für Hundetrainer/Innen, Hundehalter/Innen, Tierheimmitarbeiter/Innen, Tierpfleger/Innen und alle anderen ambitionierten Hundeliebhaber

Art der Veranstaltung: Theorie + Praxis

Inhalt des Seminares:

Jährlich werden ca. 200.000 Rassehunde und ca. 300.00 Mischlinge importiert , um in Deutschland den Bedarf an Hunden zu decken. Beim Import von Hunden sind von allen beteiligten Personen sowohl nationale wie internationale Gesetze zu beachten. Auch wenn jeder dieser importierten Hunde bisher eigene Erfahrungen gemacht hat und eventuell auch eine für ihn typische Angst-/Furchtdisposition mitbringt, so passt speziell bei Auslands-hunden die neue Lebensumwelt nicht zur bisherigen Lebenserfahrung. Um den Hunden die Angst oder Furcht in ihrer neuen Lebensumwelt zu nehmen, müssen die Hunde besonders umsichtig und individuell angepasst mit den Reizen und Situationen des neuen Zuhauses bekannt gemacht werden. Minimale Fehler im Training und Umgang mit den Hunden können nicht nur Problemverhalten, sondern auch tierschutzrelevantes Leiden bis hin zur erlernten Hilflosigkeit bei den Hunden auszulösen.

Im Seminar werden deshalb sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch Trainingsmöglich-keiten und Managementmaßnahmen besprochen und praktisch geübt, die geeignet sind, den Hunden die Umstellung und Eingewöhnung zu erleichtern. Das Training verfolgt das Ziel, dass der Hund sich noch auf seinen Hundehalter/seine Hundehalterin sowie die Übung konzentrieren kann und nicht durch die empfundene Angst oder Furcht soweit gestresst ist, dass keine gezielte Mensch-Hund-Kommunikation mehr möglich ist. Dem Hund alternative Verhaltensweisen anzubieten, sein Selbstbewusstsein durch verschiedene Übungen zu stärken und Routine im Alltag etablieren sind Trainingsansätze, die dem Hund helfen, sich in sein neues Zuhause einzuleben und eine entspannte Hund-Mensch-Beziehung aufzubauen.

Die einzelnen Trainingsschritte werden kleinschrittig aufgebaut und individuell an das jeweilige Hund-Halter-Team angepasst.

Das Seminar richtet sich an alle, die ohne Druck und unter dem Einsatz von aus Hundesicht hochwertigen Belohnungen mit Ihrem Hund üben.

Referentin: Dr. Franziska Kuhne, Gießen
https://www.tierverhaltenstherapie-kuhne.de/

Frau Dr. Kuhne ist Expertin auf dem Gebiet der Verhaltenskunde und spezialisiert auf Verhaltenstherapie beim Hund. Ihre Trainingsschwerpunkte liegen in der zielgerichteten Anwendung der Lerntheorie beim Training eines Familienhundes und der Therapie von Angst- und Aggressionsproblemen sowie unerwünschten Jagdverhalten.
Frau Kuhne ist eine erfahrene Referentin im Bereich der Tierärztlichen Weiterbildung (Verhaltenskunde und Verhaltenstherapie), in der Fort- und Weiterbildung von Hundetrainern und Hundehaltern (gewaltfreies Hundetraining) sowie in der Ausbildung von Tieren in der tiergestützten Dienstleistung.

Teilnahmegebühr:

  • 120 EURO - aktives Team mit Hund /max. 8 Mensch -Hund Teams
  • 105 EUR= - Teilnehmer ohne Hund/max. 8 Teilnehmer
  •  (inkl. Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung und Verpflegung in den Kaffeepausen)

 Dauer:

10.00-17.30 Uhr
inkl. 1 Stunde Mittag und zwei Kaffeepausen
Für das Mittagessen kann bei einem Italiener in der Nähe bestellt werden

 Anmeldung:

unter Angabe des vollständigen Namens, Adresse, PLZ, Ort, Telefonnummer bis spätestens 15.06.2021
Die Anmeldung ist verbindlich. Die Teilnahmegebühr ist im Voraus - nach Erhalt der Rechnung - zu bezahlen. Umtausch oder eine anteilige Rückerstattung ist nicht möglich.

Falls Sie aus welchem Grund auch immer nicht (pünktlich) kommen können, bitte melden.

Monica Mühle: 01577-7751829, gerne per WhatsApp.

 Wir freuen uns auf Sie!

 Veranstaltungsort:

HundeZentrum Bad Camberg

65520 Bad Camberg, Frankfurter Str. 104

Parken:

Wir haben eigene Parkplätze auf unserem Gelände.

Kontakt für den Notfall

Falls Sie aus welchem Grund auch immer nicht (pünktlich) kommen können, bitte melden.



Social-Walk (Sozialisierungsspaziergang)

Übungsspaziergang

am  08.08.2021  um 11.00 Uhr  

Teilnahmegebühr:

  • 30,00 Euro pro Hund/Mensch Team
  • zweithund 10.00 Euro
  • Begleitperson: 10.00 Euro

Dauer 1,5 bis 2 Stunden

Bei diesem Spaziergang steht im Vordergrund, dass die Hunde, entspannt  miteinander laufen und die Anwesenheit von Artgenossen und Menschen mit der Zeit als normal empfinden. 
Leinenagression wird dadurch signifikant besser, die Hunde und Ihre Menschen mit der Zeit entspannter.
Die Hunde werden an der Leine geführt.
Jeder Teilnehmer ist für seinen  Hund verantwortlich.

Geeignet für: 
-Hunde ab dem 9 Lebensmonat
-unsichere Hunde
-unverträgliche Hunde(mit Maulkorb)
-Auslands Hunde
und natürlich auch für Hundehalter die in bestimmten Situationen bei Hundebegegnungen unsicher werden.

Teilnahmebedingungen: 

  • Impfausweis -Gültige Impfungen gegen Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose, Tollwut, Zwingerhusten (mitbringen)
  • Frei von  ansteckenden Krankheiten und parasitenfrei
  • Wurmkur innerhalb der letzten 4 Wochen 
  • Hundehalterhaftpflichtversicherung(mitbringen)
  • Idenditätsnachweis für den Hund (Chip)
  • nur mit Anmeldung per E-Mail an:  hundezentrum-bad-camberg@hotmail.com

Mit der Anmeldung werden die AGB´s akzeptiert. 


E-Mail
Anruf
Karte